Kurz was zu Redtube-Abmahnungen von U+C

Aktuell werden von der Anwaltskanzlei U+C sehr viele Abmahnungen an Besucher von Redtube verschickt. Wer eine solche erhält, soll bitte in seinem Browserverlauf nachsehen, ob es zum fraglichen Zeitpunkt Aufrufe von

  • http://hit.trafficholder.com/transfer.php?http://49655.movfile.net
  • http://49655.movfile.net/
  • http://49655.retdube.net/

gab denn es ist möglich, dass der Traffic, der eigentlich zu Redtube gehen sollte auf diese Weise umgeleitet werden konnte.

Sollte es entsprechende Einträge im Browserverlauf geben so sollten zur Beweissicherung unbedingt hiervon Backup sowie, ganz wichtig, Screenshots angefertigt werden – Screenshots sind soweit ich weiß in der Regel vertrauensvoller und werden vor Gericht dementsprechend eher anerkannt.

Weitere Informationen gibt es hierzu im golem-Forum, in dem einige Nutzer und Abgemahnte bereits über das Thema diskutieren:

Link: entsprechender Golem.de-Forenthread

Bericht hierzu ebenfalls bei Golem.de

Selbiges bei heise.de

[Nachtrag 15.12.2013 – 17:17]

Übrigens können, wie Rechtsanwalt Christian Solmecke im Focus erklärt, Betroffene das Land Nordrhein-Westphalen auf Schadensersatz verklagen, da die Datenauskunft in dieser Form seiner Ansicht nach nie hätte geschehen dürfen. Mehr dazu gibt es hier: focus.de